PDF Drucken

 

 

 

Alles wirkliche Leben ist Begegnung.

Martin Buber


 

 

 

Nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Genüge,

sondern das Fühlen und Kosten der Dinge von innen her.

 

Ignatius von Loyola

 

 

 


... als die Füße der Tänzer Staub aufwirbelten, wurde die Erde ...


aus dem Rigveda

 

 

 

 

Aus der Stille erwacht der Klang.

Aus der Stille erwacht die Schwingung.

Aus der Stille erwacht Bewegung.

Aus der Stille erwacht der Tanz.

 

 

 

 

Tanze in die Stille

und lausche

auf den Klang

deines Herzens

 

 

 

 

Als Gott den Menschen schuf,

gab er ihm die Musik

als Sprache des Himmels und des Herzens.

 

Kahlil Gibran

 

 

 

 

Es ist gut, wenn die verrinnende Zeit

nicht als etwas erscheint,

was uns verbraucht,

sondern als etwas,

das uns vollendet.

 

Antoine de Saint-Exupéry



 


Dort draußen, wo ich mich hinwende, das bin ich.

Und der weite Horizont öffnet sich

wie eine Blume in meinem Herzen.

Erst seit ich tanze, lebe ich.

Vorher habe ich nicht existiert.

Wo immer der Tanzende mit dem Fuß auftritt,

da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens.

 

Rumi


 

 

 

Musik macht das Herz weich.

Ganz still und ohne Gewalt

macht die Musik die Türen zur Seele auf.

 

Sophie Scholl

 

 

 

 

Preisen die Erde

und ihre unerschöpflichen Wunder

Sonne, Mond, Gestirne

und was dahinter dichtet.

Die Menschenbrüder (und Schwestern)

aufnehmen im Herzgefäß

unserer winzigen Ewigkeit

 

nach Rose Ausländer

 

 

 


Ton knetend formt man Gefäße.

Doch erst ihr Hohlraum, das Nichts,

ermöglicht die Füllung.

 

Laotse

 

 

 

Tänze sind reife Granatäpfel

sie berühren die Erde

und öffnen uns.

Es wird alles Innere

nach außen gekehrt,

die Frucht stellt ihr Geheimnis bloß

und zeigt ihren Samen,

ein neues Geheimnis.

 

Piry Krakow

 

 

 

 

Spreche immer aus dem Herzen, niemals aus dem Verstand.

Deine Aufrichtigkeit und dein Mut werden auch für andere ein Beispiel sein,
und wenn sie Dir zuhören, dann werden sie begeisternd 
ihr gewonnenes Herz offenbaren.
Dieses "Sprechen des Herzens" ist spirituelle Tat.
Es bedeutet, dass Du Wahres nur sprechen musst,
und innerhalb deiner eigenen Grenzen und Dimensionen leben musst,
ohne jemals zu prahlen über Dinge, die Du nicht selbst leben kannst, 
oder die Du anderen nicht geben kannst.
Das Sprechen des Herzens bringt Dir ein Geschenk,
wann immer du sprichst, bist Du immer im Recht.
Das Herz kennt die Wahrheit, kann nichts erzählen;
dem Verstand fehlt Erkenntnis, erzählt aber viel.
Lehne Dich aus und sprich aus dem Herzen und meide das Denken, 
dann siehst Du die Wunder, die zu dir zurück kommen in dein Leben.

 

Rumi

 

 

 

 

Ich liebe mich

Eine Indianerin pflegte meiner Mutter stets ein paar Rebhuhneier oder eine Handvoll Waldbeeren zu bringen.

Meine Mutter sprach kein Araukanisch mit Ausnahme des begrüßenden "Mai-mai", und die Indianerin konnte

kein Spanisch, doch sie genoss Tee und Kuchen mit anerkennendem Lächeln.

Wir Mädchen bestaunten die farbigen, handgewebten Umhänge, von denen sie mehrere übereinander trug.

Wir wetteiferten bei dem Versuch, den melodischen Satz zu behalten, den sie jedes Mal zum Abschied sagte.

Schließlich konnten wir ihn auswendig, ein Missionar hat in uns übersetzt:

„Ich werde wiederkommen; denn ich liebe mich, wenn ich bei euch bin."

 

zum Anfang der Seite